Reit- und Fahrverein
Aktuelles
Archiv 2018 Archiv 2018
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 16. Februar 2019 um 17 Uhr.
Der    RFV    Wipshausen    freut    sich,    dass    diese    jungen    und junggebliebenen      Pferdefreunde      heute      erfolgreich      ihre Prüfungen    zum    Basispass,    Pferdekunde    und    Reitabzeichen abgelegt haben. Damit     ist     ein     wesentlicher     Baustein     der     reiterlichen     Karriere geschafft. Catherina     Prediger-Engelke     (Wendeburg)     und     Dimitra     Martens (Clauen)    haben    gründlich    geprüft    und    in    einer    aufgeschlossenen Prüfungsatmosphäre    das    Wissen    und    Vermögen    abgefragt,    dass Sandra     Grimm     und     Heike     Diederichs     seit     Januar     mit     ihren Schützlingen erarbeitet haben. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.
17.03.2019
Nicht nur der Verein wächst, sondern auch die Erfolge! Den   Kreismeister-   und   Vize-Kreismeister   in   der   LK   6   stellt   der   RFV Wipshausen. Die Ergebnisse im Überblick: Lea Sophie Dopatka 4. Platz E-Dressur 7,0 3. Platz A-Dressur 7,3 Damit Kreismeisterin LK 6 Simone Köppens 3. Platz E-Dressur 7,2 Damit Vize-Kreismeisterin LK 6 Lilli-Orèlie Seidler 3. Platz Reiter WB 6,9 Hiermit hat sich unser Verein in Hohenhameln super präsentiert! Herzlichen Glückwunsch, so kann es weiter gehen!!
04.04.2019
Die Ausschreibung für unser Turnier am 28.09.2019 ist online. Wir    würden    uns    wieder    über    zahlreiche    Nennungen    und    Zuschauer    an    unserem Turniertag freuen. Für das leibliche Wohl am Turniertag wird natürlich auch wieder gesorgt. Nennschluss ist am 9.9.2019 Ausschreibung Nennungsformular
02.07.2019
Auch   in   diesem   Jahr   möchten   wir   uns   bei   unseren   Sponsoren   für   unser   WBO   Turnier   recht herzlich bedanken. Ohne ihre Unterstützung wäre so ein Turnier nicht durchführbar. Unser Dank geht an:
Die Zeiteinteilung zum Turnier am 28.09.2019 ist online Zeiteinteilung !!!Achtung die endgültige Startreihenfolge steht erst 1 Stunde vor der Prüfung fest!!! Lageplan Kopfnummern vorl. Starterlisten
Pack an! Mach mit! Die Globus-FN-Container-Aktion Als   Ende   März   ein   DinA4   Umschlag   mit   Absender   FN   in   der   Post   war,   hatten   wir   die   Bewerbung bei   dieser   Aktion   schon   gar   nicht   mehr   präsent,   als   Vorstand   hat   man   ja   ständig   etwas,   das   es   zu bearbeiten gilt…   Wie   groß   war   da   die   Freude,   als   sich   herausstellte:   WIR   SIND    DABEI !   Und   haben   einen   1000€ Einkaufsgutschein   bei   Globus   gewonnen!   Wahnsinn!      Nun   musste   ein   Termin   gefunden   werden, möglichst   ohne   Erntestress,   aber   noch   zur   Weidesaison,   der   Umfang   festgelegt   und   Material bestellt    werden.    Mit    der    Projektleitung    wurde    Jan    Siegel,    erfahren    im    Containerumbau, beauftragt.   Als   Termin   legten   wir   den   31.8.   nach   den   Sommerferien   fest.   Regen   hätte   zwar   so gar   nicht   in   den   Plan   gepasst,   aber   ausgerechnet   zum   Termin   meinte   die   Sonne   es   noch   einmal besonders   gut   mit   uns   und   hat   alles   gegeben.   Von   der   brütenden   Hitze   haben   wir   uns   jedoch nicht aufhalten lassen und das Projekt knallhart durchgezogen. Die Weide musste einige Äste lassen, um überhaupt ans Dach zu kommen. Dann   wurde   Fußboden   herausgerissen   und   Dreck   weggeräumt.   Durch   ein   gutes   Netzwerk   und optimal   ausgerüstete,   motivierte   Männer   stand   uns   ein   breites   Arsenal   an   Profiwerkzeugen, Baufahrzeugen, Knowhow und Manpower zur Verfügung. Auch   Arne   Krüger   hatte   für   seinen   Container   gleiches   Material   bei   Globus   im   Vorfeld   besorgt,   so dass   mit   den   vorhandenen   Arbeitskräften   in   einem   Abwasch   auch   der   Hof-Container   ein   Dach und    einen    neuen    Fußboden    bekam.    Als    Gegenleistung    konnten    wir        dafür    seinen    großen Bauschuttcontainer nutzen. Das war eine große Hilfe! Nachdem   das   ganze   Altmaterial   abgetragen   war,   galt   es,   unseren   Container   neu   auszurichten, um     ihn     mit     dem     benachbarten     Hofcontainer     in     eine     Flucht     zu     bringen:     Mit     einem Schwerlastgabelstapler   wurde   der   Container   angehoben,   der   Boden   geebnet,   Eckfundamente gelegt, um ihn dann in leicht anderem Winkel wieder abzusenken. Was    dann    folgte,    mutete    geradezu    nach    Wettbewerb    an:    In    einem    unglaublichen    Tempo wurden     OSB-Platten     zersägt     und     verlegt,     so     dass     dem     unbeteiligten     Zuschauer     schon schwindelig   werden   konnte,   da   wurden   ungeahnte   handwerkliche   Talente   und   Ehrgeiz   offenbar, Teamwork vom Allerfeinsten bis in den Abend hinein! Parallel   ging   es   ans   Dach:   als   die   Sonne   in   der   Mittagshitze   mit   der   größten   Kraft   auf   die fleißigen Bauleute niederbrutzelte wurde das Dach gedeckt.  Auch   hier   schien   es,   als   würde   ein   eingespieltes   Team   von   Zimmerleuten   am   Werk   sein,   jeder Griff saß und alles ging flüssig Hand in Hand. Drei    Pferdefrauen    nur    mit    Einkaufsliste,    aber    wenig    Bau-Knowhow    bewaffnet,    waren    dann unter   Mittag   noch   schnell   fehlende   Holzlatten,   Farblack   und   Elektrik   besorgen   und   konnten   von der kompetenten Beratung im Globus-Markt in Peine profitieren. Auch die elektrischen Leitungen samt Außenbeleuchtung wurden einmal neu gemacht. Gegen    Abend    folgte    dann    das    Kürprogramm:    Mit    Bootslack    den    Fußboden    versiegeln,    alte Außenfarbe   ab   spachteln,   anschleifen   und   eine   erste   Farbschicht   in   neu   auftragen.   Das   war   die Domäne    der    Frauen,    die    am    Vormittag    beruflich    verhindert    oder    den    Pinsel    der    Kappsäge vorzogen. Für   die   Verpflegung   war   selbstverständlich   auch   gesorgt   worden,   vormittags   gab   es   belegte Brötchen   und   Getränke   vom   Verein,   ab   nachmittags   hatten   dann   Chrissi,   Heike   und   Kerstin   noch auf     Geburtstagsleckereien     eingeladen.     Ein     langer,     heißer     Arbeitstag     mit     viel     Schweiß, Muskelkrämpfen,   Dreck   und   Staub   ging   mit   Einbruch   der   Dunkelheit   zu   Ende.   Das   Fazit   kann   nur lauten:  es hat sich gelohnt! Super Aktion, Danke FN und Globus!
21.09.2019
Unser Turnieraufbau
29.09.2019
Ergebnisse zum Turnier vom 28.09.2019 Ergebnislisten
02.10.2019
Reit- und Fahrverein
Aktuelles
Archiv 2018 Archiv 2018
Einladung zur ordentlichen Mitgliederversammlung am 16. Februar 2019 um 17 Uhr.
17.03.2019
Der   RFV   Wipshausen   freut   sich,   dass   diese   jungen   und junggebliebenen   Pferdefreunde   heute   erfolgreich   ihre Prüfungen       zum       Basispass,       Pferdekunde       und Reitabzeichen abgelegt haben. Damit   ist   ein   wesentlicher   Baustein   der   reiterlichen   Karriere geschafft. Catherina      Prediger-Engelke      (Wendeburg)      und      Dimitra Martens    (Clauen)    haben    gründlich    geprüft    und    in    einer aufgeschlossenen     Prüfungsatmosphäre     das     Wissen     und Vermögen     abgefragt,     dass     Sandra     Grimm     und     Heike Diederichs    seit    Januar    mit    ihren    Schützlingen    erarbeitet haben. Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer.
04.04.2019
Nicht   nur   der   Verein   wächst,   sondern   auch   die Erfolge! Den   Kreismeister-   und   Vize-Kreismeister   in   der   LK   6   stellt der RFV Wipshausen. Die Ergebnisse im Überblick: Lea Sophie Dopatka 4. Platz E-Dressur 7,0 3. Platz A-Dressur 7,3 Damit Kreismeisterin LK 6 Simone Köppens 3. Platz E-Dressur 7,2 Damit Vize-Kreismeisterin LK 6 Lilli-Orèlie Seidler 3. Platz Reiter WB 6,9 Hiermit    hat    sich    unser    Verein    in    Hohenhameln    super präsentiert! Herzlichen Glückwunsch, so kann es weiter gehen!!
Die    Ausschreibung    für    unser    Turnier    am 28.09.2019 ist online. Wir   würden   uns   wieder   über   zahlreiche   Nennungen   und Zuschauer an unserem Turniertag freuen. Für   das   leibliche   Wohl   am   Turniertag   wird   natürlich   auch wieder gesorgt. Nennschluss ist am 9.9.2019 Ausschreibung Nennungsformular
02.07.2019
Auch    in    diesem    Jahr    möchten    wir    uns    bei    unseren Sponsoren     für     unser     WBO     Turnier     recht     herzlich bedanken.   Ohne   ihre   Unterstützung   wäre   so   ein   Turnier nicht durchführbar. Unser Dank geht an:
Die Zeiteinteilung zum Turnier am 28.09.2019 ist online Zeiteinteilung !!!Achtung die endgültige Startreihenfolge steht erst 1 Stunde vor der Prüfung fest!!! Lageplan Kopfnummern vorl. Starterlisten
Pack an! Mach mit! Die Globus-FN-Container-Aktion Als   Ende   März   ein   DinA4   Umschlag   mit   Absender   FN   in   der Post   war,   hatten   wir   die   Bewerbung   bei   dieser   Aktion   schon gar   nicht   mehr   präsent,   als   Vorstand   hat   man   ja   ständig etwas, das es zu bearbeiten gilt…   Wie   groß   war   da   die   Freude,   als   sich   herausstellte:   WIR SIND    DABEI !   Und   haben   einen   1000€   Einkaufsgutschein   bei Globus    gewonnen!    Wahnsinn!        Nun    musste    ein    Termin gefunden   werden,   möglichst   ohne   Erntestress,   aber   noch zur    Weidesaison,    der    Umfang    festgelegt    und    Material bestellt   werden.   Mit   der   Projektleitung   wurde   Jan   Siegel, erfahren   im   Containerumbau,   beauftragt.   Als   Termin   legten wir    den    31.8.    nach    den    Sommerferien    fest.    Regen    hätte zwar   so   gar   nicht   in   den   Plan   gepasst,   aber   ausgerechnet zum   Termin   meinte   die   Sonne   es   noch   einmal   besonders gut   mit   uns   und   hat   alles   gegeben.   Von   der   brütenden   Hitze haben    wir    uns    jedoch    nicht    aufhalten    lassen    und    das Projekt knallhart durchgezogen. Die   Weide   musste   einige   Äste   lassen,   um   überhaupt   ans Dach zu kommen. Dann      wurde      Fußboden      herausgerissen      und      Dreck weggeräumt.     Durch     ein     gutes     Netzwerk     und     optimal ausgerüstete,    motivierte    Männer    stand    uns    ein    breites Arsenal   an   Profiwerkzeugen,   Baufahrzeugen,   Knowhow   und Manpower zur Verfügung. Auch    Arne    Krüger    hatte    für    seinen    Container    gleiches Material   bei   Globus   im   Vorfeld   besorgt,   so   dass   mit   den vorhandenen    Arbeitskräften    in    einem    Abwasch    auch    der Hof-Container   ein   Dach   und   einen   neuen   Fußboden   bekam. Als     Gegenleistung     konnten     wir          dafür     seinen     großen Bauschuttcontainer nutzen. Das war eine große Hilfe! Nachdem    das    ganze    Altmaterial    abgetragen    war,    galt    es, unseren    Container    neu    auszurichten,    um    ihn    mit    dem benachbarten   Hofcontainer   in   eine   Flucht   zu   bringen:   Mit einem      Schwerlastgabelstapler      wurde      der      Container angehoben,   der   Boden   geebnet,   Eckfundamente   gelegt,   um ihn dann in leicht anderem Winkel wieder abzusenken. Was   dann   folgte,   mutete   geradezu   nach   Wettbewerb   an:   In einem    unglaublichen    Tempo    wurden    OSB-Platten    zersägt und   verlegt,   so   dass   dem   unbeteiligten   Zuschauer   schon schwindelig      werden      konnte,      da      wurden      ungeahnte handwerkliche    Talente    und    Ehrgeiz    offenbar,    Teamwork vom Allerfeinsten bis in den Abend hinein! Parallel   ging   es   ans   Dach:   als   die   Sonne   in   der   Mittagshitze mit      der      größten      Kraft      auf      die      fleißigen      Bauleute niederbrutzelte wurde das Dach gedeckt.  Auch   hier   schien   es,   als   würde   ein   eingespieltes   Team   von Zimmerleuten   am   Werk   sein,   jeder   Griff   saß   und   alles   ging flüssig Hand in Hand. Drei   Pferdefrauen   nur   mit   Einkaufsliste,   aber   wenig   Bau- Knowhow     bewaffnet,     waren     dann     unter     Mittag     noch schnell   fehlende   Holzlatten,   Farblack   und   Elektrik   besorgen und   konnten   von   der   kompetenten   Beratung   im   Globus- Markt in Peine profitieren. Auch   die   elektrischen   Leitungen   samt   Außenbeleuchtung wurden einmal neu gemacht. Gegen   Abend   folgte   dann   das   Kürprogramm:   Mit   Bootslack den    Fußboden    versiegeln,    alte    Außenfarbe    ab    spachteln, anschleifen   und   eine   erste   Farbschicht   in   neu   auftragen. Das     war     die     Domäne     der     Frauen,     die     am     Vormittag beruflich     verhindert     oder     den     Pinsel     der     Kappsäge vorzogen. Für    die    Verpflegung    war    selbstverständlich    auch    gesorgt worden,   vormittags   gab   es   belegte   Brötchen   und   Getränke vom   Verein,   ab   nachmittags   hatten   dann   Chrissi,   Heike   und Kerstin    noch    auf    Geburtstagsleckereien    eingeladen.    Ein langer,         heißer         Arbeitstag         mit         viel         Schweiß, Muskelkrämpfen,   Dreck   und   Staub   ging   mit   Einbruch   der Dunkelheit   zu   Ende.   Das   Fazit   kann   nur   lauten:      es   hat   sich gelohnt! Super Aktion, Danke FN und Globus!
21.09.2019
Unser Turnieraufbau
29.09.2019
Ergebnisse zum Turnier vom 28.09.2019 Ergebnislisten
02.10.2019